FAQ: Wichtige Golfbegriffe - Stand 15.07.2007

0. Inhaltsverzeichnis
1. Längeneinteilung und Lochergebnisse
2. Platzbegriffe
3. Platzpflegemaßnahmen
4. Schlägerbezeichnungen
5. Schlagbezeichnungen (Basis)
6. Schlagbezeichnungen (Erweitert)
7. Hilfsmittel
8. Personen auf dem Golfplatz
9. Verbände
10. Vorgabe (Handicap)
11. Zählweisen
12. Wettspiele
13. Credits
   
Valid XHTML 1.0 Strict  Valid CSS!
Get Firefox

11. Zählweisen

Zurück zum Anfang des Kapitels 11.1. Zählspiel

Einfachste Spielform. Jeder Schlag wird gezählt bis der Ball im Loch versenkt wurde. Es gibt eine Nettowertung und eine Bruttowertung. Bei der Bruttowertung zählt nur die absolute Schlaganzahl. Bei der Nettowertung zählt die absolute Schlaganzahl abzüglich der eigenen Vorgabe.

Zurück zum Anfang des Kapitels 11.1.1. Cut

Üblicherweise starten bei Profi-Golfturnieren bis zu 160 Spieler. Die ersten beiden Runden werden mit allen Teilnehmern ausgespielt. Um die Anzahl der Spieler für die letzten beiden Runden zu bestimmen, wird entweder vor dem Turnier oder nach den ersten beiden Tagen ein sog. Cut festgelegt. Der Cut beschreibt die maximale Anzahl der Schläge, die ein Turnierteilnehmer nach den ersten beiden Turnierrunden haben darf, um bei den letzten beiden Turnierrunden noch dabei sein zu dürfen. Bei einem Cut, der während eines Turniers festgelegt wird, wird das Ergebnis der ersten 70 und schlaggleichen Spieler als Cut festgegt.

Bei Amateurturnieren, wie den Clubmeisterschaften, setzen die Vereine die Anzahl der Turnierrunden und die Anzahl der Spieler für den Cut selbst fest. Diese unterscheiden sich teilweise stark von Club zu Club.

Zurück zum Anfang des Kapitels 11.2. Spiel gegen Par nach Stableford

Hier werden statt der Schläge Punkte gezählt. Auch hier gibt es eine Bruttowertung und eine Nettowertung.

Bei der Bruttowertung gilt:
Für jedes Bogey gibt es einen Punkt
Für jedes Par gibt es zwei Punkte
Für jedes Birdie gibt es drei Punkte, usw.

Bei der Nettowertung gilt:
Hier ist die Punkteanzahl abhängig von der eigenen Vorgabe. Ein Spieler darf entsprechend seiner Vorgabe mehr Schläge für die gleiche Punktzahl benötigen, als in der Bruttowertung.

Beispiele:
Ein Spieler hat Vorgabe -36.0. Er darf nun 36 Schläge mehr benötigen, als in der Bruttowertung. Diese Schläge werden gleichmäßig auf die 18 zu spielenden Löcher verteilt. Der Spieler darf also an jedem Loch zwei Schläge mehr benötigen, um die gleiche Punktzahl wie in der Bruttowertung zu erreichen.

Für einen Spieler mit Vorgabe -36.0 gilt folglich:
Für jedes Triple-Bogey gibt es einen Punkt
Für jedes Double-Bogey gibt es zwei Punkte
Für jedes Bogey gibt es drei Punkte
Für jedes Par gibt es vier Punkte
Für jedes Birdie gibt es fünf Punkte, usw.

Hat ein Spieler eine nicht durch 18 teilbare Vorgabe, so werden die Schläge entsprechend dem Schwierigkeitsgrad der Löcher verteilt. Bei einem Spieler mit Vorgabe -25.0 darf ein Spieler auf jedem Loch einen Schlag mehr benötigen, um die gleiche Punktzahl wie in der Bruttowertung zu erreichen. Die nun noch übrigbleibenden sieben Schläge werden gleichmäßig auf die sieben schwersten Löcher des Platzes verteilt, auf denen der Spieler dann zwei Schläge mehr benötigen darf.

Zurück zum Anfang des Kapitels 11.3. Spiel gegen Par

Hier werden Plus (+) und Minus (-) gezählt. Auch hier gibt es eine Bruttowertung und eine Nettowertung.

Bei der Bruttowertung gilt:
Für jedes Bogey (oder schlechter) gibt es ein Minus (-)
Für jedes Par gibt es eine 0
Für jedes Birdie (oder besser) gibt es ein Plus (+)

Bei der Nettowertung gilt:
Die Berechnung verläuft vollkommen analog zur Stableford-Zählweise. Wiederum wird die Vorgabe gleichmäßig auf die einzelnen Löcher verteilt.

Beispiel:
Ein Spieler hat Vorgabe -36.0. Er darf nun 36 Schläge mehr benötigen, als in der Bruttowertung. Diese Schläge werden gleichmäßig auf die 18 zu spielenden Löcher verteilt. Der Spieler darf also an jedem Loch zwei Schläge mehr benötigen, um die gleiche Anzahl an Plus oder Minus wie in der Bruttowertung zu erreichen.

Für einen Spieler mit Vorgabe -36.0 gilt folglich:
Für jedes Triple-Bogey (oder schlechter) gibt es ein Minus (-)
Für jedes Double-Bogey gibt es eine 0
Für jedes Bogey (oder besser) gibt es ein Plus (+)